Meine Standpunkte

Generationenfragen betreffen und alle.

  • Ich setze mich für mehr Transparenz und Koordination im Gesundheitswesen ein.
  • Eine Kostenbremse im Gesundheitswesen ist wichtig. Mit der Kostenbremse-Initiative will Die Mitte die Prämienexplosion stoppen und die Prämienzahlenden entlasten. 
  • Bin für die Angleichung des Rentenalters von Frau und Mann, es dürfen aber keine Beitragslücken z.B. durch längeren Mutterschaftsurlaub entstehen. Gleichzeitig stehe ich für ein flexibles Rentenalter ein.
  • Ich bin für den Ausbau der familienergänzenden Kinder- und Seniorenbetreuung. Dies verbessert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ich setze mich ein für die Wahlfreiheit zwischen Erwerbstätigkeit und/oder Kindererziehung. 
  • Bin überzeugt, dass die Förderung der Generationenbeziehungen ein Zukunftsmodell ist.

Versorgungssicherheit ist Europapolitik

  • Stehe für den Produktionsstandort Schweiz ein, bin aber klar für ein ökologisch vernünftiges Handeln.
  • Bin für die Förderung von erneuerbarer Energien sowie für die Forschung in neue Technologien.

Starkes Gewerbe übernimmt soziale Verantwortung

  • Setze mich ein für gute Rahmenbedingungen und Lösungen in der Landwirtschaft und im Gewerbe.
  • Erwarte, dass Gewerbe und Landwirtschaft die soziale Verantwortung übernehmen. z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, soziale Absicherung der Bäuerin, Integration von benachteiligten Menschen, usw.
  • Ich setze mich ein für das weltweit einzigartige duale Bildungssystem sowie für eine hohe Anmerkung von unserem Berufsbildungssystem.
  • Berufsbildung muss für alle zugänglich sein.

Migrations- und Sozialpolitik

  • Ich setze mich für Klarheit in der gesetzlichen Sozialhilfe ein. 
  • Bin klar dafür, dass verfolgte und schutzbedürftige Personen Schutz/Asyl in der Schweiz erhalten. 
  • Setze mich für eine rasche Abwicklung von Asylgesuchen ein.
  • Bin für wirtschaftliche Unterstützung der Schweiz in Entwicklungsländern in Kombination mit Migrationsarbeit.
  • Missbrauch von Sozialleistungen (Sozialversicherungen und Fürsorge) muss mit rechtlichen Mitteln gestoppt werden.
  • Sozialhilfe ist keine Versicherung, steht aber in unmittelbaren Zusammenhang mit den Sozialversicherungen, deshalb muss bei deren Anpassungen die Auswirkungen auf die Sozialhilfe zwingend beachtet werden.